Vorbeugen Heilen Wohlfühlen

Doris Ulbrich

Osteopathie
Craniosacrale Therapie
Naturheilkunde
Kinesiologie
Physiotherapie

Coaching nach Innen


Heidelberg Weststadt
Bahnhofstr. 33
Tel.: 06221 588 75 72

Hirschberg an der Bergstraße

Hohensachsenerstr. 2
Tel.: 0177 9649 323

Osteopathie

In der Osteopathie wird der Mensch als eine Einheit betrachtet. Treten Schmerzen und Funktionsstörungen im Körper auf, so beurteilt und behandelt der Osteopath nicht nur Gelenke, Bänder und Muskeln, sondern auch die inneren Organe, deren Durchblutung und Fascien und das Craniosacrale System, d.h. den Schädel, die Hirnhäute und das zentrale Nervensystem. Alle Teile des Körpers sollen sich frei bewegen können und wie ein Orchester harmonisch zusammen funktionieren. Ein Osteopath versucht Bewegungsverluste struktureller und emotionaler Art zu beseitigen, die Stoffwechselsituation in allen Geweben zu verbessern und somit die Selbstheilungskräfte im Organismus zu befreien.

Aus der Sicht der Osteopathie liegen z.B. die Ursachen für Rückenschmerzen weit häufiger im Bereich der inneren Organe und den Strukturen des Kopfes begründet, als im muskulären Bereich oder in den Gelenken. Vernarbungen können Auslöser sein, ein verklebter Darm, Stauungen im Oberbauch oder auch ein verletztes Zwerchfell. In der Osteopathie ist man bestrebt die Selbstheilungskräfte im Organismus zu befreien. Diese Behandlungsmethode hat sich wegen ihrer hohen Effektivität sehr schnell etabliert.

Bei Säuglingen und Kindern hilft eine osteopathische Behandlung oft sehr schnell. Denn in keinem anderen Lebensabschnitt wirken sich innere und äußere Einflüsse so entscheidend aus und wächst und entwickelt sich der Mensch so rasant, wie in dem zwischen Geburt und Pubertät. Die Geburt, ob mit oder ohne Komplikationen, stellt für den Kopf und Nacken des Neugeborenen eine extreme Belastung dar. Eventuelle Folgen können oft mit wenigen Griffen normalisiert werden.