Vorbeugen Heilen Wohlfühlen

Doris Ulbrich

Osteopathie
Craniosacrale Therapie
Naturheilkunde
Kinesiologie
Physiotherapie

Coaching nach Innen

 

Heidelberg – Weststadt
Bahnhofstr. 33
Tel.: 06221 588 75 72

Hirschberg – Großsachsen
Hohensachsenerstr. 2
Tel.: 0177 9649 323

Kopfschmerz und Migräne

Es gibt sicher viele Ursachen welche Kopfschmerzen auslösen können. Nur einige Möglichkeiten seien hier erwähnt.

Neben der Konstitution und psychischen Ursachenen spielen toxische Belastungen (ganz häufig Virenbelastung oder Schwermetalle) eine Rolle. Überlastungen oder Fehlfunktionen vieler innerer Organe können Kopfschmerzen auslösen, z.B. auch die Blase, Leber, Magen, Galle usw. Mittelsosteopathischer Techniken am betroffenen Organ, kann sich oft schon in der Behandlung Erleichterung einstellen.

Meine Erfahrung in meiner beruflichen Praxis ergibt eher, dass zumindest ein Teil der Ursachen  im Kopf selber liegt. Als Folge von Gehirnerschütterung, Geburtstraumen oder vermeintlich kleineren Verletzungen am Kopf, bleiben nicht selten Verklebungen, Vernarbungen, Verkürzungen in begrenzten Bereichen der Hirnhäute zurück oder der Schädel wird „verzogen“. Auch in Folge von Hirnhautentzündung oder Vorstufen davon können diese Probleme auftreten. Diese schränken unter Umständen die normale Beweglickeit des Gehirns ein, beeinträchtigen die Durchblutung, üben Reizungen auf Hirnnerven aus oder bilden „nur“ einen Stressfaktor. Stauungskopfschmerzen stellen sich ein, wenn der Abfluss des Blutes im Schädelbereich oder im Bereich des Oberkörpers eingeschränkt wird. Auch Liquorstauungen (das ist die Flüssigkeit, welche Gehirn und Rückenmark umspült) können Kopfschmerzen auslösen. Und, und, und ….

Auf viele dieser Strukturen und Funktionsstörungen kann man osteopathisch positiv einwirken.